Unsere Abteilung Rad...

 

 

...hat am vergangenen Donnerstag eine neue Abteilungsleitung gewählt. Nach exakt sechs Jahren im Amt, nämlich seit Gründung der Abteilung am 07.11.2013, haben Matthias Storath und Christian Schuhmann die Geschicke der Abteilung in neue Hände übergeben.
Beide haben die Abteilung Rad mit viel Herzblut und Engagement in den zurückliegenden sechs Jahren maßgeblich mit aufgebaut und stetig weiterentwickelt. Ein Hauptziel war und ist es auch immer noch, die sportlichen Aktivitäten auf dem Mountainbike mit dem gemeinsamen Erlebnis in der Natur zu verbinden. Das hier auf eine erfolgreiche Arbeit zurückgeblickt werden kann, zeigt ein Blick auf die Zahl der Aktiven. Von ursprünglich 20 Gründungsmitgliedern der Abteilung wuchs die Truppe der Bikerinnen und Biker inzwischen auf stattliche 84 Mitglieder an. Unter der Führung von Matthias und Christian wurden auch die Aktivitäten in der Abteilung auf ein neues Level gehoben. Unternahm man anfangs lediglich ein paar gemeinsame Ausfahrten mit dem Mountainbike im Coburger Land, hat sich die Bandbreite des Angebotes inzwischen sehr viel breiter und attraktiver gestreut: Diese reicht vom Fahrtechnik-Training über Mountainbike-Reisen im In- und Ausland bis hin zu den Teilnahmen an verschiedenen MTB-Marathon-Veranstaltungen sowie auch an der Organisation und Durchführung des vereinseigenen MTB Marathons Coburger Land. Auf Unterstützung zählen konnten Matthias und Christian dabei aus dem ausgebildeten Guide-Team der Abteilung, welchem die beiden auch weiterhin angehören werden.
Aus diesem Team entspringt nun auch die neue Abteilungsleitung. Von der Mitgliederversammlung wurden Lars Gerber und Bastian Byczok für die nächsten zwei Jahre als neue Abteilungsleiter gewählt. Beide bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen sich auf ihre neuen Aufgaben im Team. Astrid Kestler, Vorsitzende des Run & Bike-Team Coburg e. V., bedankte sich abschließend noch einmal herzlichst bei Matthias und Christian für ihre Arbeit und ihren Einsatz in den vergangenen sechs Jahren, welche nicht nur der Abteilung selbst sondern auch dem Verein im Ganzen zu Gute kam.
Der neuen Abteilungsleitung wünschte sie viel Freude und Erfolg bei der Verwirklichung ihrer Ideen und Vorhaben.