20.04.2024 – Tag der offenen Tür beim Run-and-Bike Team

“Tue Gutes und rede darüber“ – unter diesem Motto präsentierte das Run-and-Bike Team am vergangenen
Samstag der Öffentlichkeit, was der Verein alles zu bieten hat. Dazu lud er zu einem Tag der offenen Tür ein.

Denn das Spektrum über Aktivitäten des Run-and-Bike Teams ist breit gefächert: angefangenen vom sanften bis sportlichen Nordic Walking, über entspanntem bis konditionsstarkem Laufen bis hin zum Mountainbiken auf genussvollen Touren oder über Stock und Stein knackiger Trails. Dabei steht der Team-Gedanke stets im Vordergrund: so ist für Jedem, ob Groß oder Klein, ob Jung oder Alt etwas dabei.

Die Größe des Vereins mit fast 300 Personen macht es möglich, unterschiedliche Leistungs- und Trainingsgruppen zu bilden. Mit mehreren Trainingsprogrammen – vor allem in der Abteilung Lauf – schafft es der Verein, die Leistung seiner Mitglieder stetig zu steigern. So gelingt es jedes Jahr aufs Neue, dass Sportlerinnen und Sportler mit dem Run-and-Bike Team ihren ersten 10-km-Lauf oder sogar einen Marathon absolvieren.

Beim Biken auf gemeinsamen Touren in heimischen Gefilden des Coburger Landes oder im nahegelegenen Thüringer Wald wird regelmäßig Fahrtechnik praxisnah vermittelt, so dass das Rad immer besser beherrscht wird, um Distanzen zu erweitern oder auch auf anspruchsvollen Geländeprofilen sicher zu biken. Eine gute Ergänzung bildet dabei Nordic Walking, das ein Ganzkörpertraining unter angemessener Belastung darstellt.

Neben regelmäßigen Walken während der Wochentage – ob bei Sonnenschein oder im Winterskleid – nehmen die Run-and-Bike’ler bei mehreren Nordic Walking Veranstaltungen teil. Um diese Sportarten möglichst anschaulich zu präsentieren, zeigte sich das Run and Bike Team am Tag der offenen Tür mit einem Ausschnitt seiner Vereinsaktivitäten: Zahlreiche Besucherinnen und Besucher schnupperten so in die einzelnen Disziplinen hinein.

Nordic Walking wurde als langsame oder beschleunigte Tour über 30 bis 45 Minuten angeboten. Es fand eine rund zweieinhalb-stündige Mountainbike-Tour statt, bei der rund 300 Höhenmeter zu absolvieren waren. Wer es etwas gediegener angehen wollte, schloss sich der Rad-Tour (auch für e-Bikes) über rund 27 Kilometer auf flacherem Profil an. Für Läuferinnen und Läufer gab es verschiedene Möglichkeiten: ein Lauf-ABC-Training und ein rund ein-stündiger Lauf über die klassische Einstiegsdistanz von zehn Kilometer, für die ein Zeitziel von 6 Minuten je Kilometer galt.

Besucher(innen), die anstreben, mit dem Laufsport zu beginnen, konnten an einem Lauf über 45 Minuten teilnehmen. Gemäß jüngster Erkenntnisse der Sportmedizin geht es beim Laufen schon lange nicht mehr nur um ‚das Laufen‘. Vielmehr wird es durch weitere Trainings erweitern, die Technik, Körper und Psyche stärken: Auch hierin stellte das Run-and- Bike Team seine Kompetenz unter Beweis und bot beim Tag der offenen Tür Functional Running, Pilates und ein Fit-and-Fun-Ganzkörpertraining an.

Nach all den sportlichen Leistungen konnten sich Besucherinnen und Besucher mit schmackhaften Speisen wieder stärken, was den Tag der offenen Tür gelungen abrundete.